Roland Scheck
Roland Scheck

Dafür setze ich mich ein:

  • für Freiheit und Sicherheit, für ein Zuhause mit Wohlfahrt und hoher Lebensqualität im Heimatkanton Zürich und in unserer Schweiz;
  • für die erfolgreichen Staatssäulen Unabhängigkeit, direkte Demokratie, immerwährende bewaffnete Neutralität und Föderalismus;
  • für den Erhalt der Gemeindeautonomie statt verwaltungsgetriebenen Zentralismus;
  • für eigenverantwortlich handelnde Bürgerinnen und Bürger mit grossen Mitbestimmungsrechten;
  • für sichere Arbeitsplätze und einen starken Werkplatz dank mehr Markt und weniger Staatseingriffen und Bürokratie für die Wirtschaft;
  • für weniger Steuern, Zwangsabgaben und Gebühren, damit den Bürgerinnen und Bürgern mehr zum Leben bleibt;
  • für tiefere Krankenkassenprämien und ein finanzierbares Gesundheitswesen mit Förderung der Selbstverantwortung und Entschlackung des Leistungskatalogs;
  • für längerfristig gesicherte Sozialwerke unter Rückzahlung von Volksvermögen durch die Nationalbank an die AHV und die Abzugsfähigkeit von AHV-Renten von der Bundessteuer und anderen Steuern;
  • für eine einsatzbereite Polizei, konsequente Strafverfolgung und verschärften Strafvollzug anstelle der Verhätschelung von Verbrechern;
  • für die konsequente Ausschaffung schwerkrimineller Ausländer nach verbüsster Strafe;
  • für eine konsequente Asylpolitik, die den echten Flüchtlingen Schutz gewährt, aber den Missbrauch konsequent bekämpft und verhindert;
  • für ein Sozialsystem, in dem sich Arbeit finanziell mehr lohnt als der Gratis-Bezug von Staatsgeldern;
  • für einen Verkehr, der fliessen kann, statt ihn durch Langsam-Fahrzonen, künstliche Bauhindernisse und übertriebenes Bussen-Regime zu behindern;
  • für eine effiziente Ausländerpolitik, die den Unternehmen ermöglicht, bedarfsgerecht Fachkräfte im Ausland zu rekrutieren, jedoch die Zuwanderung wieder eigenständig steuert und Inländer im Arbeitsmarkt bevorzugt;
  • für die Grundwerte der christlich-abendländischen Kultur und gegen religiöse Gewalt, Fanatismus und Verachtung unseres freiheitlichen Rechtsstaates;
  • für die Garantie des Privateigentums bei Vermögen, Grund und Boden, Wohnen sowie für den Schutz des geistigen Eigentums;
  • für einen sparsamen Staatshaushalt, die Reduktion der ständig steigenden Staatsausgaben und für den Abbau des Schuldenbergs;
  • für den Schutz der Altersvorsorge, insbesondere des Dreisäulenmodells, gegen Zwangsumverteilungen durch den Bund;
  • für ein Bildungssystem, in dem Leistung gefordert und gefördert wird;
  • für ein aktives, eigenverantwortliches Anpacken der digitalen Herausforderungen;
  • für eine produzierende Land- und Forstwirtschaft mit bäuerlichen Unternehmern, deren Freiheit nicht durch Vorschriften erstickt wird;
  • für die sichere, günstige und genügende Energieversorgung von Haushaltungen und Betrieben;
  • für einen praktischen Umweltschutz statt dem theoretischen Katastrophengeschwätz von Linken und Grünen;
  • für eine weltoffene und selbstbewusste Interessensvertretung in der Aussenpolitik ohne schleichenden EU-Beitritt und ohne Mitgliedschaft im UNO-Sicherheitsrat;
  • für die Wiederherstellung einer einsatzbereiten Milizarmee, die das Land verteidigt und die Bevölkerung bei Katastrophen schützt;
  • für eine Medienpolitik, die auf den Wettbewerb unter Privaten setzt; gegen das Quasi-Monopol der Staatsmedien von Radio und Fernsehen SRG;
  • für eine lebendige Kultur, die vom Staat weder verordnet noch in verfilzten Strukturen gefördert wird;
  • für mehr Eigenverantwortung statt Bevormundung für den Einzelnen, die Familien und die Gesellschaft;
  • für sportliche Betätigung im Rahmen von Breiten- und Spitzensport.
smartspider Roland Scheck