Roland Scheck

Bauaufträge der Stadt Zürich, Vergabepraxis an ausländische Firmen im Rahmen der Submissionsverordnung

Roland Scheck
Schriftliche Anfrage von Monika Erfigen (SVP) und Roland Scheck (SVP) vom 02.06.2010
Im Zusammenhang mit den am Freitag, 28.05.2010, um 06.15 Uhr, an der Seefeldstrasse, Ecke Höschgasse/Seefeldstrasse angetroffenen Schienenbauer mit insgesamt vier Fahrzeugen der Firma Edilan Sedra GmbH, Rheingaustrasse 77, D-65203 Wiesbaden, alle mit Wiesbadener Nummernschildern, bitten wir den Stadtrat um Beantwortung der folgenden Fragen:

  1. Aufgrund welcher Submissionsverordnung können solche und ähnliche Aufträge an ausländische Firmen vergeben werden?
  2. Welche Beurteilungskriterien geben den Ausschlag zur Vergabe solcher und ähnlicher Aufträge an ausländische Firmen?
  3. Wie gross ist das Auftragsvolumen, das die Firma Edilan Sedra GmbH in der Stadt Zürich in den letzten drei Jahren erhalten hat?
  4. Wie gross ist das Auftragsvolumen, das ausländische Baufirmen in den letzten drei Jahren in der Stadt Zürich zugeschlagen erhielten?
  5. Wie beurteilt der Stadtrat den ökologischen Gesichtspunkt, wenn ausländische Schienenbaufirmen ihre Maschinen und das notwendige Material oft von weit her nach Zürich bringen?

GR-Nr. 2010/244